Bellmann Immobilien
GmbH & Co. KG

Markt 1-2
04643 Geithain

Tel.:      034341 / 4 31 22
Fax:      034341 / 4 42 27
E-Mail: lutz.bellmanntcde

KONTAKTFORMULAR

pinterest Youtube Instagram Youtube

Bellmann Immobilien GmbH & Co. KG

Checkliste für den Frühjahrsputz: Tipps für ein sauberes Zuhause

Wenn draußen nach einem langen Winter das Leben wieder erwacht, ist die beste Zeit für eine ausgiebige Putzaktion in den eigenen vier Wänden. Doch wo fängt man an und wie geht man beim Frühjahrsputz am besten vor? Diese Checkliste hilft bei der Organisation.

Zugegeben, die wenigsten Menschen freuen sich auf den Frühjahrsputz. Dennoch gehört er für viele zur jährlichen Tradition – schließlich schafft ein strahlend sauberes Haus ein gutes Gefühl. Zudem ist der Frühjahrsputz eine gute Gelegenheit, sich jenen Stellen zu widmen, die sonst nur selten gereinigt werden.

Einen Putzplan erstellen

Wer sich vor dem Frühjahrsputz einen Plan erstellt, ist nicht nur gründlicher, sondern auch schneller fertig. Zunächst sollten Sie sich bei einem Rundgang ein Bild vom Gesamtzustand des Hauses machen. Was soll aufgeräumt und geputzt werden? Am besten listen Sie alle Arbeiten nacheinander in einer Checkliste auf. 

Für den Frühjahrsputz sollten Sie auf jeden Fall genügend Zeit einplanen. Je nach Größe des Hauses können die Arbeiten auch auf mehrere Tage verteilt werden. Am besten starten Sie in der Küche, denn hier ist am meisten zu tun. Es folgen Bad und Wohnzimmer, zum Schluss kommen die Schlafräume an die Reihe.

  • Ausmisten und aufräumen

Der erste Punkt auf der To-do-Liste ist das Entrümpeln: Alles, was nicht mehr benötigt wird, wird aussortiert. Dinge, die noch brauchbar sind, können gespendet, verschenkt oder verkauft werden. Kaputtes wandert in den Müll. Auch der Vorratsschrank und das Eisfach gehören auf den Prüfstand.

  • Flächen abwischen und abstauben

Bevor wieder alles an seinen Platz kommt, werden die Innen- und Außenflächen von Schränken und Regalen gründlich abgewischt. Das Innere der Schubladen dabei nicht vergessen! Anschließend befreien Sie Lampen, Bilderrahmen, Monitore, Heizkörper, Lichtschalter, Türen und Türrahmen von Schmutz und Staub.

  • Textilien reinigen

Sämtliche Textilien wie Gardinen, Vorhänge, Decken, Kissenbezüge, Badvorleger und Kuscheltiere kommen in die Waschmaschine. Auch die Winterjacken haben einen Waschgang nötig, bevor sie wieder eingelagert werden. Polster und Matratzen werden gründlich abgesaugt, Teppiche, Läufer und Fußmatten an der frischen Luft ausgeklopft.

  • Fenster putzen

Es empfiehlt sich, sämtliche Fenster im Haus an einem Tag zu putzen. So brauchen Sie nur einmal alle notwendigen Reinigungsmittel zusammensuchen. Zuerst werden die Rahmen gereinigt und getrocknet, dann die Scheiben.

  • Böden saugen und wischen

Zum Schluss werden die Böden gesaugt und – je nach Bodenbelag – gewischt. Bei Holzböden sollte der Lappen nicht zu nass sein. Für Teppiche gibt es spezielle Teppichreiniger.

Geschafft, das Haus ist wieder blitzeblank. Bis die nächste Reinigung ansteht, heißt es: Füße hochlegen und genießen!